Suchmaschinen sind Dienste im Internet, die online verfügbare Inhalte nach einem Begriff durchsuchen. Die beiden größten Suchmaschinen sind Bing von Microsoft und Google. Einige kleine Suchmaschinen erstellen ihre Ergebnislisten zu einem wesentlichen Teil mittels der Internet-Indexe von Google (Startpage) oder von Bing (DuckDuckGo, Ecosia, MetaGer, Neeva, Qwant, You.com). Die EU will gegenüber dieser Marktmacht ihre Souveränität im Internet mit dem Projekt „OpenWebSearch“ schützen. Das Ziel ist ein frei zugängliches Internetverzeichnis, das diverse Suchmaschinen und Sprachmodelle füttert und damit den Anstoß für neue Internetdienste geben soll.

https://openwebsearch.eu/

Bei Recherchen kann es also sinnvoll sein, Begriffe nicht nur mit einer sondern mit mehreren Suchmaschinen zu recherchieren.
Manche Suchmaschinen sind datenschutzfreundlich, wie beispielsweise die Metasuchmaschine Startpage. Diese verspricht keine Nutzungsdaten zu speichern und auch keine Daten wie Cookies oder IP-Adressen an die eingesetzten Suchmaschinen weiterzugeben. Startpage ist nach dem europäischen Datenschutz-Gütesiegel (EuroPriSe) zertifiziert.

https://www.datenschutz-berlin.de/buergerinnen-und-buerger/selbstdatenschutz/it-sicherheit/suchmaschinen/